Red 'Kupferholzbart' Robertson Review


Der Blogger und Lifestyle-Experte Red 'Kupferholzbart' Robertson hat sich unser Premium-Bartöl mal genauer unter die Lupe genommen. Lest hier sein offizielles Review zu unserem Produkt:

Preis: ★★★☆☆
Duft: ★★★★★
Wirkung: ★★★★☆
Inhaltsstoffe: ★★★★★

 

Oh, wie habe ich mich gefreut als dieses junge Unternehmen an mich heran trat und mich fragte, ob ich ihr Öl mal testen will. Ich fackelte nicht lange, denn früher oder später hätte ich mir ohnehin ein Exemplar zugelegt. Die Beschreibung ist nämlich vielversprechend - und das Öl hält auch was es verspricht.


Doch bevor ich dir erzähle was das Öl kann und wie es riecht, muss ich ganz kurz was zu der wirklich gelungenen Verpackung sagen. Für den, zugegeben, gewöhnungsbedürftigen Preis erhält man eine schöne, eckige Flasche die in der Sammlung definitiv hervor sticht, in einer Umverpackung die neben einer kurzen Anleitung, auch Frischetücher für die Hände beinhaltet. Ja, richtig gelesen. Damit du dir die Hände sauber machen kannst, solltest du das Öl mal auf Reisen oder unterwegs anwenden. Dafür Hut ab, Jungs. Ich hätte gerne eine Großpackung dieser Frischetücher! :D

 

Das Bartöl:
Vegan, Tierversuchsfrei und Naturrein, das klingt für viele Bartträger wie Musik in ihren Ohren. Die ausgewählten Öle entspannen die Haut nachdem du dir den Bart mit Seife gewaschen hast, machen den Bart selbst fluffig und wohlriechend. Aber wonach denn eigentlich? Sandelholz steht zwar im Vordergrund, aber diese bekannte, würzige Note wird abgerundet durch Wacholderbeere. Dicht gefolgt von einem zitrischen-fruchtigen Orangenduft, welcher durch Bergamotte hervorgehoben wird.
Alles in allem hat das Öl dadurch eine sehr fruchtige Note die sehr gut zum kommenden Sommer passt.

 

Fazit:
Hier stimmt alles. Die Flasche ein definitiver Hingucker, der Duft gelungen, die Verpackung und das ganze drumherum, alles stimmig. Ich bin seit der ersten Verwendung ein Fan und würde mir sofort eine neue Flasche bestellen, sollte mir das Bartöl runterfallen und zerbrechen.


Ihr wollt mehr über Red 'Kupferholzbart' Robertson erfahren?

Dann besucht ihn gerne bei Facebook!